Windpark Dahlem IV

Projektstand

Der Windpark Dahlem IV ist der zweite Windpark der DunoAir in der Gemeinde Dahlem. Er liegt zum Teil auf privaten, die Mehrheit der Windenergieanlagen (WEA) aber auf Flächen der Gemeinde Dahlem.

Durch gezielte und intensive Gespräche mit der Luftaufsicht, war es möglich eine Zone nördlich des Verkehrslandeplatzes Dahlemer Binz zu bestimmen, innerhalb der die WEA errichtet werden können, ohne den An- und Abflug zu behindern. Auf diese Lösung sind wir sehr stolz, da es uns gelungen ist, einen sehr guten Kompromiss zwischen den Anforderungen der Luftfahrt und unseren zu finden.

Im Juli 2016 haben wir den Antrag nach Bundesimmissionsschutzgesetz eingereicht. Ende Dezember 2016 erhielten wir die Genehmigung zum Bau des Windparks. Daraufhin wurde mit dem Bau des Windparks begonnen. Alle fünf Fundamente wurden erstellt und für drei Anlagen die Türme errichtet.
Unglücklicherweise hat uns dann eine Klage des NABU zunächst einmal gestoppt.

Wir haben uns dann dazu entschlossen noch einmal in das Genehmigungsverfahren zu gehen und die wesentlichen Kritikpunkte aus der Klage bei unserer Planung zu berücksichtigen.
Der neue Antrag wurde Ende Dezember 2018 eingereicht.

Derzeit befindet sich der Antrag in der Offenlage, da DunoAir bewusst das förmliche Verfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung beantragt hat.


Standort

Nordrhein-Westfalen, Kreis Euskirchen, Dahlem


Anlagen

E-126 EP4 (4,2 MW)


E-115 E2 (3,0 MW)